Dachs und Stinktier

Dachs und Stinktier

Manchmal sieht man die Freundschaft vor lauter Steinen nicht - So zumindest geht es dem eigenbrötlerischen Dachs. Dieser lebt zurückgezogen im Haus seiner Tante, um sich ganz seiner Steinforschung zu widmen. Plötzlich steht Stinktier vor der Tür und beansprucht ebenfalls einen Platz im Haus. Der überaus gesellige Geschichtenerzähler holt jede Menge Gäste und Chaos ins Haus und bringt das geordnete und geruhsame Leben des Eigenbrötlers gehörig durcheinander. Dachs setzt alles daran, den ungeliebten Mitbewohner aus der Wohngemeinschaft zu ekeln. Als es ihm schließlich gelingt, muss er feststellen, dass er längst nicht mehr in seinen einsamen, grauer Forscheralttag zurückkehren möchte.

Jetzt bestellen!
Über dieses Buch

Ein Stinktier kommt selten allein
Dachs ist nicht unzufrieden mit seinem Leben: Als passionierter Steinforscher verbringt er seinen eintönigen Alltag bei Lampenlicht und trockenem Müsli. Ansonsten tut sich nicht viel. Und das ist auch gut so, findet Dachs. Auftritt Stinktier! Der steht eines Tages vor der Haustür und stellt sich als neuer Mitbewohner vor. Ehe Dachs sich’s versieht, richtet Stinktier sich ein und wirft unbekümmert die Hausordnung über den Haufen. Aber er kocht köstliche Mahlzeiten! Außerdem erzählt Stinktier gerne Geschichten und lädt als Publikum eine Hühnerschar aus der Nachbarschaft ein. Ein Haufen Hühner? In seinem stillen Haus? Dachs ist zutiefst erschüttert! Er will seinen grauen Forscheralltag zurück, komme was wolle. Erst als Dachs die Hühner und Stinktier vertrieben hat, muss er erkennen, wie sehr er sie vermisst. Doch wie soll er sie wiederfinden?

Wunderschöne, hochwertige Ausstattung mit Schutzumschlag und Farbtafeln im Innenteil. Illustriert von Jon Klassen, Träger des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 in der Kategorie Bilderbuch.

Details
Autor:
Genre: Kinderbuch
Schlagwörter: Empfohlen von Isabel Helmerichs, Vorlesen
ISBN: 9783570177228